Abschlüsse

Waldorf-Abschluss

In unserer Schule ist der Waldorf-Abschluss obligatorisch. Er erfolgt im 12. Schuljahr und umfasst den Eurythmie-Abschluss, das Klassenspiel der 12. Klasse, und die Studienfahrt (Kunst). Die Zertifizierung der Waldorfschulzeit erfolgt in Form einer Portfoliomappe, die - neben einem Notenzeugnis - alle Praktika und Arbeiten der Oberstufe dokumentiert und individuell evaluiert.

Daneben sind verschiedene staatlich anerkannte Abschlüsse möglich, die von den Leistungen der Schüler abhängig sind:

Einfacher Hauptschulabschluss

Frühestens nach Absolvierung der 10. Klasse. Eine Fremdsprache braucht nicht nachgewiesen zu werden.

Erweiterter Hauptschulabschluss

Frühestens nach Absolvierung der 11. Klasse. Eine Fremdsprache muss nachgewiesen werden.

Mittlerer Schulabschluss (MSA)

Durch Prüfungen am Ende der 11. Klasse und ein mindestens ausreichendes Jahresergebnis. Eine Fremdsprache muss nachgewiesen werden.

Abitur

Wenn die Voraussetzungen gegeben, kann der Schüler für den im 13. Schuljahr stattfindenden Abiturlehrgang, zugelassen werden. Der Abiturlehrgang ist nicht Bestandteil des Waldorf-Curriculums.

Alle Abschlüsse werden mit einem Zeugnis dokumentiert. Abgesehen von MSA und Abitur basieren die Zeugnisse ausschließlich auf den im Unterricht erbrachten Leistungen.