Schulfeste

Waldorfschulen sind nicht nur Orte des Lernens, sondern auch Orte der Begegnung und Besinnung. Schulfeste sind organischer Bestandteil des Schullebens. Die Schulgemeinschaft feiert mit Freunden und Gästen die Jahresfeste, Schüler und Lehrer präsentieren das Geleistete einer interessierten Öffentlichkeit. Engagierte Eltern, Schüler und Lehrer bereiten die Feste im Festkreis vor. So entstehen z.B. in den Wochen vor dem Adventsbasar in gemeinsamer Arbeit manch schöne Dinge für den Verkauf. So sind unsere Feste vor allem ein soziales Miteinander, eine Möglichkeit der menschlichen Begegnung und bieten unseren Gästen Einblick in unser Schulleben.

Am Tag der offenen Tür und am Tag der Freien Schulen stellt sich unsere Schule mit ihrer gesamten Angebotspalette der Öffentlichkeit vor. Am Samstag vor dem ersten Advent laden wir zum Adventsbasar ein. Dann ertönt Musik auf allen Etagen und aus den zahlreichen Cafés durchzieht ein köstlicher Duft das Schulgebäude. Unsere Gäste können Kerzen ziehen oder ihren Adventskranz selber binden. Marktstände mit allerlei Waren laden zum Bummeln und Betrachten ein. Selbst gebastelte Krippen, köstliche Marmeladen, Halbedelsteine, Holzspielzeug, Kleidung, Honig, Seifen und vieles mehr werden zum Kauf angeboten. Im Advent kommt auch der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht zu den jüngsten Schülern. Das Adventsgärtlein bietet einen unvergesslichen Höhepunkt für die Kleinen. Die Mittelstufe trifft sich im Saal zum stimmungsvollen “Carol-Singing” und die Oberstufe gestaltet für die Schulgemeinschaft einen musikalischen Jahresausklang mit konzertanter Musik und Darbietungen des Chors. Jedes Jahr “beschenkt” das Kollegium die Schulgemeinschaft mit der Aufführung der geistlichen Spiele aus Oberufer, dem Paradeis- und dem Christgeburtsspiel.

 


Ansichten:

Sommerfest 2013 Sommerfest 2013 Sommerfest 2013